Heizölpreise

Wem die Heizölpreise zu hoch sind, hier sind ein paar Tipps zum Geld und Heizölsparen.

  1. Online Heizöl zu kaufen ist günstiger und man hat nicht so einen hohen Aufwandt den man betreiben muss. Da zum beispiel das lästige Anrufen bei umliegenden Heizölhändlern entfällt. Sowie die Preisanfrage ist unnötig geworden, da sich die Preise online vergleichen lassen.
  2. Sammelbestellungen rechnen sich sehr gut. Da man bei größeren Abnahmemengen viel Geld spart. Pro 100 liter können schnell 3 Euro zusammen kommen.
  3. Ein neuer Öl-Gebläse-Brenner ist sehr wirtschaftlich, da man die Abgase reduziert und das Heizöl optimal verbrennt.
  4. Auch ein Beratungsgespräch für eine Modernisierung der kompletten Anlage kann sinnvoll sein. Weil veraltete Geräte mehr verbrauchen als neue und optimierte.
  5. Kombinieren mit erneuerbaren Energien. Eine Solaranlage zur Warmwasserbereitung um die Heizkesselanlage zu unterstützen liegt voll im Trend und wird sogar gefördert.
  6. Super ist günstig. Auch bei Heizöl gibt es unterschiede wie beim Auto. Da Standartheizöl ja doch teuer ist, gibt es noch die Möglichkeit Superheizöl zu kaufen. Im gegensatz zu den steigenden Ölpreisen sind die begehrten Zusatzstoffe preislich konstant geblieben. Dadurch kann sich der Kauf von Super gegebenüber dem normalen Heizöl durchaus lohnen.
    zum Beispiel: Wenn der Preis bei 50,74 Euro / 100 liter Superheizöl liegt und normales bei 49,00 Euro / 100 liter dann liegt der Mehrpreis bei 3,5 %. Wenn sich dann noch der Heizölverbrauch um 6 % sinkt, dann bleiben 2,5 % ersparnis.

    Wer dies alles beherzigt kann durchaus einiges Sparen.